ecoglobe.ch home ... Tabakwerbung - la publicité de tabac
a-z Deutsch zurück - retour    
Tabak & Co.
Tabac & Cie
Tobacco & C.
Tobacco & Co.


  • a-z tabac
  • Bravo!
  • Maßnahmen &
        Gesetze CH
  • Rauch &
        Passivrauch
  • Rauchseiten ecoglobe.org.nz
  • Sieben
  • Tabak (Home)
    > Werbung...

    Verwandte Themen,
    thèmes liés,
    related topics:


  • Alkohol - alcool
  • ecostory
  • Gesundheit
  • Medien

    Weitere Themen,
    autres thèmes,
    further topics:


  • Bevölkerung
  • Energie
  • Frieden und
        Menschenrechte
  • Genetische
        Technologie
  • Klima
  • Nachhaltigkeit
  • Nahrung
  • Ressourcen
  • Verschmutzung

  • Seitenübersicht
  • Anfangsseite
  • Rauchen macht zufriedener. Wer raucht, gehört dazu. Man ist wer. Man ist groß. Man darf mitreden. Man schafft Kontakte. Man ist nicht mehr alleine. Und nicht zuletzt ist die Zirarette immer da, ein richtiger Freund, worauf man sich verlassen kann. Ein Griff in die Packung. Die vertraute Bewegungen des Anzündens. Der erste Zug. Und bereits nach zehn sekunden setzt die Entspannung ein.

      Daniëlle, eine 32-jährige geschiedene Mutter von zwei Kindern, erzählt: Ich hab vor zwei Jahren angefangen. Das war grad nach der Scheidung. Ich sass da alleine und elend in der Küche und die Zigaretten auf dem Tisch schielten verführerisch zur mir herüber. Sie verhiessen Trost und Entspannung.

      Und in der Tat, nachdem ich mich am zuerst etwas fremden Geschmack gewöhnt hatte, half mir die Zigarette. Ich entspannte mich ein wenig und meine Sorgen wurden etwas weniger. Nun rauche ich jeweils auf dem Balkon.
    Die Tabakwerbung hat also gar nicht so ganz Unrecht.

    Aber die Statistikzahlen sind zum Teil irreführend. "Fast ein Drittel der (schweizerischen) Bevölkerung raucht", heisst es oft und man versäumt zu sagen, dass diese Zahl nur die Menschen über 16 umfasst.

    Zählt man richtig, d.h. alle Menschen zwischen Geburt und Sterben, so rauchen weniger als ein Viertel. Aber diese 25 Prozent rauchen fast immer und überall, wo es nicht ausdrücklich verboten ist.

    Somit rauchen fast alle kurze oder längere Zeit pro Tag gratis und unfreiwillig mit. Die meisten haben keine Freude daran und etwa 500 pro Jahr sterben daran (in der Schweiz).

  • gratis (?) Werbung in der - de la pub gratuite (?) dans la "Tribune de Genève"
  • Bildergalerie - galerie d'images
  • Extraits de Presse sur www.prevention.ch (cipret)

    Ohne Werbung wird heutzutage kaum noch jemand mit dem Rauchen anfangen. Die Hersteller von Tabakwaren behaupten natürlich ihre eigene "Wahrheit". Ihre "Wahrheiten" wurden jedoch schon zahllose Male entlarvt und haben sich oftmals als reine Lüge und/oder Täuschungmanöver erwiesen. Die Zeitschrift FACTS brachte am 6.11.2003 eine unverblumte Darstellung der Zigarettenindustrie in der Schweiz.     (FACTS)

    Die Zigarettenindustrie sei ein wichtiger Wirtschaftszweig. Tatsache ist jedoch, dass das Rauchen gewaltige wirtschaftliche, gesundheitliche und auch ökologische Schaden bringt, die weit höher sind als etwaige Steuereinnahmen. Arbeit, die nicht mehr in diese Todesindustrie eingestzt wird, findet anderweitig einen wirklich produktiven Nutzen.

    Es muss eine jede Zusammenarbeit mit dieser Lügen- und Todesindustrie abgelehnt werden. Eine jede Form von Zusammenarbeit verschafft ihr etwas Respekt und verlängert Ihr das schädliche Dasein.

    In der Schweiz werden die so genannten "Vernehmlassungen" (Konsultationen von Betroffenen) auch an die Zigarettenfabrikanten geschickt. Dies ist ein unnutzes und kontraproduktives Vorgehen weil die Industrie naturgemäss vorgeschlagene Massnahmen zur Eindämmung der Tabakseuche entgegenwirken wird.
    Jene Vorschläge, die von der Tabakindustrie unterstützt werden, müssen genau aus diesem Grund hinterfragt werden.
    So zum Beispiel die Unterscheidung zwischen Jugendlichen und Erwachsenen. Der Wunsch, erwachsen zu sein, ist eine der wichtigsten Beweggründe um mit dem Rauchen anzufangen. Verbote, die zwischen Jugendlichen und Erwachsenen unterscheiden, sind haargenau im Interesse der Tabakindustrie.
    Auch wenn die Industrie hundert mal anderes behauptet: die Kinder und Jugendlichen sind das erste und wichtigste Ziel ihrer Werbung und verlogenen Propaganda. Wenn jemand bis zu seinem/ihrem 19. Jahr nicht mit dem Rauchen begonnen hat, ist die Gefahr, dass er/sie überhaupt beginnt wesentlich kleiner.

    Von einer "freien Wahl" zum Rauchen kann überhaupt keine Rede sein.
    RaucherInnen sind Opfer der hinterlistigen und falschen Propaganda der Tabakfirmen. Die Tabakfirmen tun alles Mögliche, um die tödliche Wahrheit zu vertuschen und griffige Rauchschutzmaßnahmen vorzubeugen.

    Dennoch Die schweizerischen Behörden und die Mehrheit der VolksvertreterInnen machen sich immer noch die Argumente der Todesindustrie zu eigen!
    Das BAG - Bundesamt für Gesundheit macht nur kleine zaghafte Schritte in die gute Richtung. Sie unsere Email vom 31.5.06
  • Ein Zigarettenhersteller - der Versuch, als ehrenwert zu gelten, oder wie man sich verteidigt wenn man den Tod verkauft. (Englisch) - Ähnlich - International - And their parent company Altria, to which belong Kraft foods and Jacobs Suchard
    Wer's glaubt wird selig
      "Our goal is to be the most responsible, effective and respected developer manufacturer and marketer of consumer products, especially products intended for adults. Our core business is manufacturing and marketing the best quality tobacco products to adults who use them"

    Hier ist die Realität. Das Das eigentliche Zielpublikum sind unsere Kinder und Jugendliche, die meist anfälligen für die Lügenwerbung. Ohne Nachwuchs würden die Nikotinversklavten einfach aussterben.

    Kinderspezifische Tabakwerbung
    - Child-specific Tobacco publicity
    .

    Sowohl Aktivrauchen als auch Passivrauchen (gezwungenes Mitrauchen) sind gesundheitsschädigend.
    Secondhand Smoke is a Preventable Health Risk

    BAG Basisinformation Tabakwerbung
  • The Art of Smoking - An applause to the Tobacco Industry and the Swiss Health Authority in Berne

    Weitere Daten - d'autres faits - more facts

    Links | [introduction] | [Opinion]

  • Rauchseiten - Smoking pages @ecoglobe.org/nz - mit vielen Links
  • WHO FCTC- Framework Convention on Tobacco Control- Sessions of the International Negotiating Body - Documents of the Working Group.
  • Interdiction totale de la publicité : non au compromis; non à la compromission A un mal endémique, il faut un remède approprié. Les actes commis par l’industrie de tabac relèvent d’une cruauté inimaginable. C'est un constat d'école. C’est un constat de gendarme. Les chiffres avancés ici et là par l’OMS parlent d’eux-mêmes.
  • Framework Convention Alliance - NGOs Building Support for Global Tobacco Control

  • The Truth Programme, USA - mit Direktzugriff zu den infamen internen Dokumenten der Tabakindustrie. - en anglais - programme vérité, avec access direct aux documents internes infames de l'industrie de tabac...

    Die sieben Hauptlügen der Tabakindustie; mit Tagesgespäch in DRS1 mit einer Vertreterin dieser Todesbranche.

    Die meist verlogene Masche der Tabakindustrie: Anbiederung und Täuschung durch scheinheilige Repektabilität. Sogenannte Jugend-Rauchstop-Programme sollen dabei helfen. Die echten Vertreter unserer Gesundheitsinteressen warnen jedoch ausdrücklich davor. (Englisch)

  • Voici ce que un tabaqier écrit sur son site. C'est exactement ce genre de pièges qu'ils nous mettent. Ils suggèrent TOUJOURS que fumer serait une décision libre des adultes. Rien n'est moins vrai. La grande pupart des fumeurs commencent comme ados et même enfants, inspirés par le "bon exemple" des adultes et la publicité de ces honorables marchants de la mort.

    Ihre Anregung... votre suggestion... your feedback...

  •  
     
    Ihre Meinung
    Contact & email
    ecoglobe.checoglobe.ch homehome
    top | a-z
    ecoglobe.ch - der realen Nachhaltigkeit verpflichtet - la durabilité réelle nous oblige - committed to strong sustainability  
    ecoglobe for realistic answers
    zurück - retour - back home | site map
    ecoglobe.org - seit/depuis/da/since 1997 | mise à jour - letzte Änderung 5228 5526-6624-8511-1o10